Sie sind hier: Auto-ID Systeme

Auto-ID Systeme

In allen Bereichen der Wirtschaft trifft man auf den Einsatz von so genannten Auto-ID-Systemen („Automatische Identifikation und Datenerfassung), unter welchen Techniken zusammengefasst werden, die u. a. zur Identifizierung, Datenerfassung und Datenerhebung dienen. Unter Identifizierung versteht man die automatische Erkennung von Objekten, also beispielsweise die Erkennung von Waren an der Supermarkt-Kasse mittels Barcode oder die Identifizierung von Personen anhand Stimmmuster oder Fingerabdruck.

Auto-ID Systeme Übersicht

Mit Auto-ID Systemen können Objekte aber nicht nur identifiziert werden – sie können auch zum Transport von Daten direkt an dem Objekt dienen. Mittels Datenerhebung können diese Daten dann weiterverarbeitet und ausgewertet werden, um aus den gewonnen Informationen beispielsweise bestimmte Geschäftsabläufe zu analysieren.

Auto-ID-Systeme finden also in verschiedenen Bereichen Verwendung, z. B. im Handel (Kennzeichnung von Ware), im Sicherheitsbereich (Personenidentifikation, Zutrittskontrollen) und in der Logistik (Kommissionierung, Paketverfolgung, Lagerplatzvergabe). Zu den Vertretern dieser Systeme zählen: Biometrie (z. B. Fingerscan, Gesichtserkennung), Strichcodes, RFID, Magnetstreifenkarten, Chipkarten und ORC (Optical Character Recogntion).

Die meisten dieser Systeme stehen auf Grund ihrer verschiedenen Eigenschaften und den daraus resultierenden Vorund Nachteilen in Konkurrenz zueinander.
Shop